Von einem, der auszog das Lernen zu lernen.

Vorbereitungskurs Technikerschule Chemnitz

Mit einem Vorbereitungskurs gut in die Ausbildung starten

Raus aus dem Arbeitsleben und zurück in die Schule – für viele ist das plötzliche Schülersein nicht einfach. Vor allem das Pauken fällt vielen schwer. Hat man doch in den letzten Jahren bereits seine Kenntnisse und Fähigkeiten im Beruf „nur“ noch perfektioniert und angewendet. Einige haben im Rahmen des Bundeswehrdienstes vielleicht einen ganz anderen Alltag erlebt. So gilt nun das Lernen wieder zu erlernen.

Googelt man das Thema, so sind zahlreiche Lerntipps und -techniken unter den Ergebnissen: angefangen von Karteikärtchen bis Mindmapping, Wiederholungen versus Lernpausen oder visuelle und auditive Hilfsmittel. Diesen Lerntipps können wir uns nur anschließen, denn sie helfen den Schülern während der Ausbildung möglichst viel Wissen aufzunehmen und dauerhaft zu speichern. Die Technikerschule in Chemnitz setzt diesbezüglich mit ihrer Einführungsveranstaltung einen wichtigen Baustein für die zwei anspruchsvollen Jahre der Qualifizierung zum Techniker.

Doch was ist gerade am Anfang der Ausbildung wichtig, um nicht den Anschluss zu verpassen? Es wird schnell klar, für eine Technikerausbildung sind Vorkenntnisse nötig. Quasi Grundlagenwissen aus der Mittel- oder Realschule oder sogar Berufsschule. Liegt der Schulabschluss schon länger zurück, sind Wissenslücken vorprogrammiert.

Die Schule in Chemnitz bietet einen Vorkurs für die Technikerausbildung an. Kompakt und gezielt auf die Inhalte der Ausbildung abgestimmt, wird der Lernstoff aus der Schule wiederholt.

Mit frischem Grundlagenwissen in Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik und Elektrotechnik können die Schüler nun sicher in die Weiterbildung starten. Die Inhalte werden je nach individueller Vorbildung angepasst. Das eigene Wissen wird reaktiviert und erleichtert somit den Einstieg in die Qualifizierung zum Techniker.

In der Regel besucht jeder zweite Schüler vor dem eigentlichen Schulstart den angebotenen Vorkurs mit einem stets positiven Feedback: 95% der Teilnehmer würden den Vorkurs weiterempfehlen. Alle Befragten sind sich auch einig, dass das Anspruchsniveau optimal auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt ist und ihnen der Vorkurs den Einstieg in die Technikerqualifizierung erleichtert hat.

Fehlt nicht nur Grundlagenwissen, sondern auch die Basics in Technik oder BWL, so bietet die Schule kostenfreie E-Learning-Kurse zu diesen Themen an. Zukünftige Schüler können sich fundierte Kenntnisse in der Mechatronik, Elektronik, in rechtlichen Themen oder im Controlling erwerben. Das E-Learning bietet den Vorteil, dass die Inhalte im eigenen Lerntempo und ortsunabhängig angeeignet werden können. Gerade die wirtschaftlichen Themen sind für die angehenden Schüler ungemein wichtig. Denn mit Abschuss der Technikerschule qualifizieren sie sich für eine Tätigkeit im mittleren Management von Unternehmen.

Sofern Sie also den Entschluss gefasst haben, eine Weiterbildung zum Techniker an der TÜV Rheinland Schule in Chemnitz zu absolvieren, bieten sich die Vorbereitungskurse an. Diejenigen, die noch unentschlossen sind, können sich gern im persönlichen Gespräch beraten lassen oder besuchen die Schule einfach zum Schnuppertag (jeden ersten Dienstag im Monat). www.tuv.com/schule-chemnitz

Beitrag teilen auf: