Spartipps für Azubis

Spartipps für Azubis

Nun ist der erste Ausbildungsmonat in diesem Schuljahr schon vorbei. Interessante Projekte sind gestartet und neue Freunde wurden gefunden. Einziger Wermutstropfen: Das Geld reicht vorn und hinten nicht. Hier haben wir für euch Tipps zum Geldsparen zusammengestellt. Ihr werdet staunen, was man alles günstiger bekommt!

1. Friseur

Macht euch zu einem Frisuren-Model! Fragt euren Lieblings-Friseur, ob sie jemanden brauchen, an dem Frisuren oder Farben ausprobiert werden. Der Nachteil dabei ist, man kann sich nicht immer die Frisuren aussuchen. Aber hey, der Friseur probiert meistens neue Schnitttechniken aus und somit ist man trendy. Ihr könnt euch sonst auch als Versuchskaninchen für Friseur-Azubis anbieten.  Der Schnitt oder die Färbung sind meist sehr viel günstiger als normal. Aber keine Angst, die Azubis dürfen erst echte Kunden schneiden, wenn sie schon soweit fortgeschritten sind. Empfehlenswert vor allem fürs Spitzenschneiden!

2. Kinotag

Verlegt euren Kinobesuch vom Wochenende auf die Woche und nutzt den Kinotag, um euch die neuesten Filme anzuschauen. Hier könnt ihr mitunter bis zu 50% sparen. Übrigens bekommt ihr bei vielen Attraktionen, wie z.B. Zoo oder Schwimmbad, mit euren Schülerausweis einen verbilligten Eintritt.

3. Selbstgebastelte Geschenke

Seid kreativ und bastelt Geburtstagsgeschenke selber. Das kommt nicht nur gut beim Beschenkten an, sondern spart vor allem viel Geld. Für Basteleinsteiger sind Glückwunschkarten, Foto-Collagen oder Musikzusammenstellungen auf CD bzw. MP3 empfehlenswert. Für die Gestaltungs-Azubis ist das doch sicherlich ein Kindespiel!

4. Bücher und Filme ausleihen

Videotheken und Bibliotheken bieten oftmals Rabatte für Auszubildende oder Studenten an. Also meldet euch dort an und ihr könnt recht günstig neue DVDs oder Bücher ausleihen und müsst diese nicht gleich kaufen.

5. Versicherung und Girokonto

Auch bei der Haftpflichtversicherung kannst du sparen. Als Azubi bist du in der Regel noch über deine Eltern mitversichert, falls diese eine Haftpflichtversicherung haben. Und das Girokonto ist für Azubis in der Regel auch umsonst. Also schnell zu deiner Bank gehen und deinen Ausbildungsvertrag vorlegen.

6. Altersvorsorge

Ihr seid zwar noch recht jung, aber trotzdem ist das Thema Altersvorsorge schon für einige ein Thema. Als Azubi könnt ihr eine Menge Zulagen vom Staat bekommen, z.B. bei der Riester-Rente oder die Arbeitnehmer-Zulage. Damit ist es umso einfacher heute schon an die Altersvorsorge zu denken. Dies ist wichtig, denn die gesetzliche Rente wird sicherlich nicht mehr ausreichend sein.

7. Spezialtarife für Handy und Internet

Lasst euch bei einem Mobilfunk-Anbieter beraten oder checkt hier im Internet, welche günstigen Tarife ihr als Azubi bekommt.

Wie ihr seht, ist auch mit schmalem Azubi-Geldbeutel Freizeitspaß und Shopping gesichert. Wie ihr eine finanzielle Förderung für die Berufsausbildung, z.B. Schüler-BaföG, beantragen könnt, erfahrt ihr hier!

Teile diesen Beitrag auf: