In dem Projekt erkundet der selbständige Diplom Kommunikationsdesigner Dimitri Seizef mit den Schülerinnen und Schülern der Unterstufe (GTA16) in 18 x 8 Unterrichtseinheiten (jeweils donnerstags) vom 16. Februar bis 29. Juni die eigene Persönlichkeit.

In Rollenspielen zu Vorstellungsgesprächen werden nicht nur Mimik, Gestik und Körperhaltung vergegenwärtigt und trainiert, sondern auch die Sprache und der Gesamteindruck der äußeren Erscheinung beleuchtet. Die Ergebnisse werden in Form von kurzen Filmen und sowohl traditionellen als auch kreativen Bewerbungsfotos festgehalten. In den Ergebnissen wird außerdem situationsangemessene Kleidung unangemessener gegenübergestellt.

Anschließend schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle fiktiver Helden indem Sie Kostüme und Kulissen herstellen und sich anschließend gegenseitig fotografieren. Die Ergebnisse sind szenischen Fotografien, die durch die digitale Nachbearbeitung total realistisch wirken und in einer Abschlussausstellung präsentiert werden.