Auf die fettfreie Oberfläche kommt es an!

Wieso kann auf verschmutzten Oberflächen keine weitere Schicht aufgebracht werden?

Mit den Ursachen, die  zu dieser Frage führen, haben sich die Schülerinnen und Schüler der TÜV Rheinland Fachschule für Galvanotechnik in Nürnberg in einer ausgiebigen „Entfettungsstudie“ beschäftigt. Seit dem Schuljahr 2014/2015 wird an der Studie gearbeitet, die durch Schüler unterschiedlicher Jahrgänge im Rahmen ihrer Weiterbildung zum Galvanotechniker umgesetzt wird.

Es ist allgemein, und speziell in der Welt der Oberflächentechnik, bekannt, dass sich Verunreinigungen auf nachfolgende Beschichtungsprozesse negativ auswirken bzw. zu Beschichtungsstörungen führen können. Störende Einflussfaktoren auf der Oberfläche des Grundwerkstoffes wie beispielsweise Reste von Öl und Fett müssen daher entfernt werden. Dabei gilt es das Zusammenspiel von Chemie, Mechanik, Temperatur und Zeit (Sinner’scher Kreis) im Rahmen der industriellen Teilereinigung zu verstehen und zu quantifizieren.

Ziele der Entfettungsstudie sind einerseits die Untersuchung der Wirkung von Entfettungslösungen unter Variation ausgewählter Parameter und andererseits die Bewertung der auf dem Bauteil verbleibenden Restverschmutzung um daraus Erkenntnisse für die tägliche Praxis zu erhalten.

In diesem Jahr können nun alle (ehemaligen) Schülerinnen und Schüler sowie ihre Betreuer den Erfolg der ersten Etappe ihrer Arbeit ernten. Die renommierte Fachzeitschrift Galvanotechnik aus dem Leuze-Verlag fand das Projekt so spannend, dass sie eine Zusammenfassung der Studie in ihrer nächsten Ausgabe im Juni 2017 veröffentlichen wird.

Konnten wir Dich neugierig machen? Auch Du kannst Teil dieser Studie werden, deren erste Etappe Du hier einsehen kannst. Hier geht es zur Studie.

Nutze die Chance und melde Dich für Deine Weiterbildung zum Galvanotechniker an. Für das Schuljahr 2017/2018 sind noch wenige Plätze frei.

Weitere Informationen findest Du hier: https://www.tuv.com/de/deutschland/schule/berufsfachschule_nuernberg.html

TÜV Rheinland Schule Nürnberg - Biotechnik

Biotechniker als Zukunftsberuf in den Life Sciences

Wer in der Biotechnologie groß rauskommen möchte, kann eine Reihe von Aus- und Weiterbildungen belegen. Als Eintritt in die Branche eignet sich dabei z.B. eine Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten. Nach mindestens einem Jahr praktischer Berufserfahrung ist eine Weiterbildung zum Biotechniker möglich.

TÜV Rheinland Schule Galvanotechnik

Galvanotechniker „on tour“

Kaum hat das Schuljahr angefangen durften wir uns schon auf den Weg nach Berlin machen. Der Zentralverband für Oberflächentechnik (ZVO) hat unsere angehenden Galvanotechniker und eine Lehrkraft zu den jährlich stattfindenden ZVO-Oberflächentagen eingeladen.

Vorbereitungskurs Technikerschule Chemnitz

Von einem, der auszog das Lernen zu lernen.

Raus aus dem Arbeitsleben und zurück in die Schule – für viele ist das plötzliche Schülersein nicht einfach. Vor allem das Pauken fällt vielen schwer. Hat man doch in den letzten Jahren bereits seine Kenntnisse und Fähigkeiten im Beruf „nur“ noch perfektioniert und angewendet. Einige haben im Rahmen des Bundeswehrdienstes vielleicht einen ganz anderen Alltag erlebt. So gilt nun das Lernen wieder zu erlernen.

Technikerpreis 2015

Technikerpreis 2015: Anerkennung für die Abschlussarbeit

Für die eigene Arbeit ausgezeichnet zu werden, ist eine besondere Anerkennung. In diesem Jahr gewann Udo Mönich, Schüler an der Technikerschule in Chemnitz, den Technikerpreis 2015.