Beiträge der Schule Nürnberg – TÜV Rheinland Schulen

Auf die fettfreie Oberfläche kommt es an!

Wieso kann auf verschmutzten Oberflächen keine weitere Schicht aufgebracht werden?

Mit den Ursachen, die  zu dieser Frage führen, haben sich die Schülerinnen und Schüler der TÜV Rheinland Fachschule für Galvanotechnik in Nürnberg in einer ausgiebigen „Entfettungsstudie“ beschäftigt. Seit dem Schuljahr 2014/2015 wird an der Studie gearbeitet, die durch Schüler unterschiedlicher Jahrgänge im Rahmen ihrer Weiterbildung zum Galvanotechniker umgesetzt wird.

Es ist allgemein, und speziell in der Welt der Oberflächentechnik, bekannt, dass sich Verunreinigungen auf nachfolgende Beschichtungsprozesse negativ auswirken bzw. zu Beschichtungsstörungen führen können. Störende Einflussfaktoren auf der Oberfläche des Grundwerkstoffes wie beispielsweise Reste von Öl und Fett müssen daher entfernt werden. Dabei gilt es das Zusammenspiel von Chemie, Mechanik, Temperatur und Zeit (Sinner’scher Kreis) im Rahmen der industriellen Teilereinigung zu verstehen und zu quantifizieren.

Ziele der Entfettungsstudie sind einerseits die Untersuchung der Wirkung von Entfettungslösungen unter Variation ausgewählter Parameter und andererseits die Bewertung der auf dem Bauteil verbleibenden Restverschmutzung um daraus Erkenntnisse für die tägliche Praxis zu erhalten.

In diesem Jahr können nun alle (ehemaligen) Schülerinnen und Schüler sowie ihre Betreuer den Erfolg der ersten Etappe ihrer Arbeit ernten. Die renommierte Fachzeitschrift Galvanotechnik aus dem Leuze-Verlag fand das Projekt so spannend, dass sie eine Zusammenfassung der Studie in ihrer nächsten Ausgabe im Juni 2017 veröffentlichen wird.

Konnten wir Dich neugierig machen? Auch Du kannst Teil dieser Studie werden, deren erste Etappe Du hier einsehen kannst. Hier geht es zur Studie.

Nutze die Chance und melde Dich für Deine Weiterbildung zum Galvanotechniker an. Für das Schuljahr 2017/2018 sind noch wenige Plätze frei.

Weitere Informationen findest Du hier: https://www.tuv.com/de/deutschland/schule/berufsfachschule_nuernberg.html

Der Ausbildungsstart 2016 ist geglückt!

Am 13. September 2016 begannen an der Schule in Nürnberg 70 neue Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten, Chemisch-technischen Assistenten und Biotechtechniker. Was sie in der ersten Woche erlebt haben, könnt ihr im Blog lesen.

TÜV Rheinland Schule Nürnberg - Biotechnik

Biotechniker als Zukunftsberuf in den Life Sciences

Wer in der Biotechnologie groß rauskommen möchte, kann eine Reihe von Aus- und Weiterbildungen belegen. Als Eintritt in die Branche eignet sich dabei z.B. eine Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten. Nach mindestens einem Jahr praktischer Berufserfahrung ist eine Weiterbildung zum Biotechniker möglich.

Berufsausbildung Biologie Nürnberg

Die Welt der DNA: Erbsubstanz zum Anfassen

Zum Welt-DNA-Tag am 25. April verraten wir einen Versuch, bei dem die DNA aus Tomaten isoliert wird. Der Versuch lässt sich mit Alltagsreagenzien durchführen und ist damit auch für zu Hause geeignet und gibt einen perfekten Einblick in die Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten.