Beiträge der Schule Görlitz – TÜV Rheinland Schulen

Vom Glück einen guten Lehrer zu haben. Ein Projekt an der Neissegrundschule in Görlitz.

Wie macht Lernen Spaß? Ein Projekt der Neissegrundschule Görlitz.

Wer kennt sie noch – die Lümmel von der ersten Bank? Nietnagel und Co., die sich durch ihre Streiche und Intrigen gegen die veralteten Unterrichtsmethoden auflehnen und autoritären Lehrern das Leben schwer machen. Dabei geht es nicht nur darum, den Schulunterricht lahm zulegen sondern auch die Rollenbilder „Lehrer“ und „Schüler“ zu beschreiben und zu verstehen. Ein Projekt an der Neissegrundschule beschäftigt sich mit diesen Rollenbildern.

Neissegrundschule Görlitz

Die Kleinen sind die Großen

Der TÜV Rheinland als private Grundschule? Ja genau, 3 mal in Deutschland. Zum Konzept gehören ein fester Tagesrhythmus, ebenso wie ein projektbezogener, jahrgangsübergreifender Unterricht und die Vernetzung der einzelnen Unterrichtsfächer. Wie das genau geht, zeigen wir am Beispiel der Neißegrundschule in Görlitz (Sachsen).

Neissegrundschule Görlitz

Zu schön, um zu vergessen … die Fussball-WM 2014!

Erinnert ihr euch noch an den Moment als Deutschland Fussball-Weltmeister geworden ist? Wo und mit wem habt ihr das Spiel gesehen? Überhaupt wie habt ihr diese vier Wochen verbracht?
Unsere Schülerinnen und Schüler der Neissegrundschule in Görlitz waren im großartigen Fussballfieber. Es war zu schön, um gleich wieder vergessen zu werden, deshalb heute, hier im Blog, unsere schönsten Fussball-Erinnerungen aus Görlitz!

Neissegrundschule Görlitz - Zirkus

Manege frei in der Neissegrundschule Görlitz

Unter dem Motto „Manege frei, der Zirkus kommt“ fand am 02. Juli 2014 das alljährliche Sommerfest der Neißegrundschule in Görlitz statt. Bei schönstem Wetter trafen sich Schüler, Eltern, Großeltern und die zukünftigen Schulanfänger zu einem abwechslungsreichen Nachmittag auf dem Schulgelände. Neben Jonglierschule, Verkleidungskunst, Basar selbstgemachter Handarbeiten und Riesenseifenblasen begeisterte die Ausstellung aus dem Projekt „camera obscura – Fotografieren mit der Keksdose“.