Bei uns kannst Du während der Schulzeit Deinen eigenen Entwicklungsgeist testen – lies hier weiter.

Kurz-kurz-kurz-lang-lang-lang-kurz-kurz-kurz

· · · – – – · · ·

S-O-S, das wohl berühmteste Morsezeichen der Welt. Die Übertragung von Morse Signalen war in früheren Zeiten ein wichtiges Instrument der Kommunikation zwischen 2 örtlich getrennten Stationen. Im 19. Jahrhundert erfand Samuel Morse die verschlüsselte Datenübertragung und brachte damit die Kommunikation in ein neues Zeitalter.

Fasziniert von dieser bereits vor so langer Zeit entwickelten Technik, haben sich zwei unserer Schüler im Rahmen der Projektarbeit „Übertragung von Morsezeichen per Funk“ genauer mit der Morsetechnik beschäftigt.

Und so geht’s: Zwei Computer werden mittels USB-Interface an 2 Mikrocontroller gekoppelt. Die Schüler haben dazu eine Funkstrecke gebaut, die aus einem Sender und einem Empfänger besteht (433 MHz). Und fertig war die moderne Form eines „Morse“-Telegraphen.

Das Morseprojekt absolvierten die Schüler über einen Zeitraum von 6 Wochen. Zum Projekt gehörten umfangreiche Softwareentwicklungen in der Programmiersprache Bascom sowie Basic für die Daten Ein- und Ausgabe an die Mikrocontroller, erklärte und der Elektrotechnik Lehrer des Projektteams.  Zudem wurden Sende- und Empfangsprogramme entwickelt, um das Alphabet in Morsezeichen und umgekehrt zu realisieren. Abschließend musste noch die Sende- und Empfangssoftware für die Funkübertragung erstellt werden. Nachdem das umfangreiche Projekt fertig gestellt war, zeigte sich schnell der Erfolg. Am Sende-PC konnte ein Text eingeben werden, der dann im Morsecode per Funk auf die Empfängerseite übertragen und wieder dekodiert am zweiten PC dargestellt wurde.

Der Fachlehrer erzählte uns ganz angetan, dass das Projekt vollkommen selbstständig von den Schülern realisiert wurde. „Dieses Projektteam hatte an seinem Thema sehr großes Interesse und zeigte starkes Engagement. Es war eine Freude die beiden bei der Realisierung zu beobachten und schließlich das Ergebnis vorgestellt zu bekommen.“

Du bist auch ein Tüftler? Du möchtest gerne neue Dinge entwickeln oder innovative Lösungen für bereits bestehende Technik entdecken?

Dann bist Du bei uns am Berufskolleg von TÜV Rheinland in Köln in der Ausbildung zum/zur Elektrotechnischen Assistenten/in richtig.

Du hast Fragen zu der Ausbildung zum/zur ETA? Dann melde Dich direkt bei unserem Schulleiter: Stefan Hohage – 0221 962532 20, oder in unserem Sekretariat unter der Nummer 0221 9625 32 22

 

Werde auch Du zum Tüftler.

https://www.tuv.com/de/deutschland/schule/berufskolleg_koeln.html

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.