Kelten, Kultur und Karstlandschaft

Biotechnologen auf Exkursion

Ausflug ins Grüne

Wer denkt, dass die Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten nur auf der Schulbank oder im weißen Kittel im Labor stattfindet, der hat sich gewaltig geirrt. Unsere Azubis müssen schon mal die Wanderstiefel schnüren und den Tagesrucksack packen, denn wo kann man einem angehenden Biologen die Arbeitswelt besser erklären, als in der freien Natur. Und so finden regelmäßig Exkursionen ins Nürnberger Umland statt. Die letzte Unterrichtsverlagerung im Rahmen des biologischen Praktikums führte zum Walberla, einem Zeugenberg östlich von Forchheim / Oberfranken. An diesem Berg gibt es einiges an besonderen Pflanzen und Tieren zu entdecken oder über die Geologie, Siedlungsgeschichte und Landschaftsentwicklung zu erfahren.

Beitrag teilen auf: