Mit Xenia einen Tag der Kosmetikausbildung erleben

Xenia, 19 Jahre, ist im 2. Lehrjahr zur Kosmetikerin am Berufskolleg in Düsseldorf

Das sagt Xenia über ihre Schule in Düsseldorf:

Die Atmosphäre in der Schule ist ruhig und harmonisch. Viele Schüler kennen sich untereinander, weil die Schülerzahl nicht so groß ist. Mit den Lehrern herrscht insgesamt auch eine harmonische und angenehme Stimmung. Die Schule ist außerdem gut mit der U-Bahn zu erreichen, da es nur ca. 3-4 Minuten zu Fuß bis zur Haltestelle sind.

Die Ausbildung zur Kosmetikerin teilt sich in einen theoretischen Teil und in eine praktische Ausbildung. Xenia berichtet euch von einem Mittwoch, an dem vor allem theoretische Fächer stattfanden.

Der Ausbildungstag beginnt für Xenia und ihre Schulkameraden um 08 Uhr mit einer Politikstunde bei Herrn Schilling. Bei Herrn Schilling werden immer aktuelle politische Themen besprochen und diskutiert. Nach einer 15-minütigen Kaffeepause beginnt die zweite Stunde um 10 Uhr. Mittwochs steht immer Gesundheitslehre bei Frau Tietz an. Dieses Fach ist mit Biologie zu vergleichen, so sagt Xenia. Es werden Haut, Hautkrankheiten und die Anatomie des Menschen besprochen. Danach ist Mittagspause. In der letzten Unterrichtsstunde, ab 11.45 Uhr an diesem Mittwoch, hat Xenia bei der Schulleiterin, Frau Kirchhoff, im Fach Gerätetechnik Unterricht. In diesem Fach wird sie mit den physikalischen Eigenschaften von bestimmten Geräten bekannt gemacht. Das praktische Arbeiten mit den Geräten lehrt Xenia die richtige Handhabung und ermöglicht ihr, Behandlungspläne zu erstellen.

Fotostrecke: Schulungsräume und Impressionen der Ausbildungsinhalte

Beitrag teilen auf: